Metzeler: neuer Karoo für die Oberklasse

(stefi) Deckte der bisherige Enduro-Reifen MCE Karoo von Metzeler nur den Bereich bis zu den mittelschweren Enduros ab, so ist der neue Pneu Karoo 2 bzw. Karoo Steel Radial für schwere Reiseenduros vom Schlage einer BMW R 1150 o.ä. gebaut. In dieser Klasse der grobstolligeren Allround-Pneus hatte Continental bislang mit dem TKC 80 praktisch keine Konkurrenz.

Um hier nicht länger tatenlos zuzusehen, war man bei Metzeler bestrebt, endlich ein adäquates Gegenstück zu präsentieren, um sich auch in dieser "Stollenklasse" zu etablieren. Den Vorderreifen fertigt man mit einer extrem durchschlagresistenten dreilagigen Nylon-Karkasse, der Hinterreifen hat den gleichen Aufbau, allerdings in vierlagiger Ausführung. Die sehr kerbzähe Gummimischung verspricht eine hohe Kilometerleistung.

In einem ersten Vorserien-Test (gefahren wurde auf einer BMW R 1150) kamen die Tester zu folgendem Urteil: Mit Ausnahme von Schlamm bietet der MCE Karoo durch sein schaufelförmig angeordnetes, 12mm hohes Profil in jedem Offroad Gelände ausreichend gute Traktion. Auf der Straße überzeugend durch sehr gutes Handling sowie hohes Haftungsvermögen bis in den Grenzbereich. Allerdings auf nasser Straße sollte man etwas vorsichtiger zu Werke gehen, denn da verliert der Vorderreifen im Vergleich zu normalen Straßenenduroreifen relativ schnell den nötigen Grip.

Klar ist, dass ein derart grobstolliger Reifen auf der Straße eine andere Geräuschkulisse mit sich bringt, als ein "zahmer" Straßenreifen.