rieju mr 300 2021 s. christof 3

Bereits Anfang März gab Rieju mehr oder weniger offiziel bekannt, dass man die altbekannte Plattform der legendären GASGAS-Modelle gekauft hatte und unter dem Label von Rieju weiterleben lassen wird. Damit einhergehend hat man nicht nur die Motorräder, sondern auch alle noch vorhandenen Ersatzteile erworben.

Mit dieser Neuerwerbung wird die Offroad-Palette von Rieju nun endlich weiter wachsen. Hatte man doch in der Vergangenheit bereits ein echtes Enduro-Konzept in Form der 450er Marathon mit lizenziertem Yamaha-Motor und Sherco-Teilen am Start.
 
rieju mr 300 2021 s. christof 1

Der neue Verkaufsschlager bei Rieju wird den Namen MR Racing 300 tragen, der voraussichtlich im Mai in Produktion gehen wird und ab Juni bei den Händlern stehen soll. Ob das bei der aktuellen weltweiten Pandemie gelingt? Wir drücken die Daumen und erwarten die tatsächliche Auslieferung der neuen RM 300 Im Herbst bzw. Ende 2020.

Das Kürzel MR wurde deshalb für die neue Modellpalette gewählt, da sie auf die legendäre MR80 vergangener erfolgreicher Endurosport-Tage bezieht.
 
Achtung: Am 6. April werden per Umfrage über alle Social-Media-Kanäle von Rieju anhand 10 verschiedener Dekorvorschläge über das finale Design entschieden. Also ran und ab ins Netz zum mitbestimmen.

Hier schon ein kleiner Vorgeschmack!
 
rieju mr 300 2021 s. christof 4

rieju mr 300 2021 s. christof 2
 
Mit diesem Schachzug die GasGas-Baureihe zu übernehmen und gleichzeitig deren Rechte zum Bau zu sichern dürfte nicht wenige GasGas-Enthusiasten durchschnaufen lassen. So gibt es weiterhin die Möglichkeit mit seiner geliebten Spanierin den Offroad-Sport zu frönen, nur mit dem kleinen Unterschied der Namensgebung. Es bleibt also spannend und zudem bleibt die dringend notwendige Markenvielfalt im hart umkämpften Enduro-Segment erhalten, was für Rieju sicherlich kein Nachteil sein sollte!
 
rieju mr 300 2021 s. christof 1

Bilder: Rieju